Case

Flexible Lösung war die beste Medizin

Das Karolinska Institutet (KI) ist eine der größten und angesehensten medizinischen Universitäten Europas. Mit seinem Forschungs- und Ausbildungsbetrieb trägt das KI – und zwar ganz entscheidend – zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit bei. In Schweden ist allein dieses Institut für den größten Anteil medizinisch-akademischer Forschung zuständig, es bietet die meisten medizinischen Ausbildungen an.

Als das KI den Großteil seiner experimentellen und angewandten Forschung unter ein und demselben Dach im Forschungszentrum Biomedicum konzentrieren wollte, gehörten zu den Vorgaben auch flexible Laboreinrichtungen, die sich projektspezifisch umgestalten ließen. Ein solches Forschungsumfeld stellte zudem hohe Anforderungen an die Anpassungsfähigkeit der Lüftung. Der verantwortliche Techniker Kurt-Henrik Rönnblom dazu:

– „Wir erhielten vom KI den Auftrag, eine Laboreinrichtung vorzuschlagen, die gekennzeichnet war von einer Plug & Play-Lösung und größtmöglicher Ummöblierbarkeit. Danach haben wir uns gerichtet.“

Unsere Lösung bestand aus Wandhalterungen an Spezialplatten, mit stufenlosen Schienen. Dadurch ist die Wandplatte seitlich verstellbar, was eine einfache, reibungslose Verschiebung der Absauger in die gewünschte Position ermöglicht. Des weiteren wurden die Wände mit MiniTex ausgestattet, einem kompakten Punktabsauger mit hoher Luftgeschwindigkeit in der Ansaugdüse und effizienter Abscheidung der Schadstoffe.“

Kurt-Henrik Rönnblom weiter:
– „Durch die Verwendung der kompakten MiniTex-Modelle von Fumex konnten wir auch sicherstellen, dass der Druckabfall nicht über 100 Pa steigt.
Die Lösung resultierte in einer flexiblen, wirkungsvollen Lüftungsanlage, die sowohl die Funktion und Qualität des Forschungszentrums Biomedicum gewährleistet als auch die weitere Forschung auf Spitzenniveau ermöglicht.“

Industry: Laborumgebung
 

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie über unsere Produktentwicklungen auf dem Laufenden