Laboratorien sind Orte der Erforschung und Innovation. Ein Ort, an dem Geschichte geschrieben werden kann, z. B. wenn ein medizinischer Durchbruch gelingt oder ein dringend benötigtes Medikament – wie derzeit ein Impfstoff – entwickelt wird. Dazu müssen die Wissenschaftler optimale Bedingungen vorfinden: die richtige Ausrüstung und eine sichere Arbeitsumgebung, die frei von schädlichen Gasen und Partikeln in der Luft ist.

Das süddeutsche Unternehmen Waldner ist ein weltweit führender Hersteller von individuellen Laborraumlösungen. Die Labore von Waldner bieten Wissenschaftlern eine Arbeitsumgebung, die kreative und transparente Forschung möglich macht. Mit seinen flexiblen Lösungen kann Waldner auf unterschiedlichste Kundenbedürfnisse in Forschungseinrichtungen an Universitäten und in der pharmazeutischen Industrie eingehen.

Bei der Arbeit mit Experimenten am Laborarbeitsplatz kommt es häufig zu kleineren Mengen von schlechten Gerüchen, Dämpfen oder leicht gefährlichen Verunreinigungen. Diese unangenehmen Verunreinigungen müssen direkt an der Quelle beseitigt werden, bevor sie sich im ganzen Labor ausbreiten können.

Seit mehr als zehn Jahren ist Fumex der Hauptlieferant von Waldner für die Absaugarme der Servicestützen und Labortische. Die Bediener verwenden die Produkte, um Dämpfe direkt am Ort ihrer Entstehung effizient zu erfassen und abzusaugen. Das garantiert ein gutes und gesundes Arbeitsumfeld.

– Viele unserer Kunden arbeiten täglich mit Chemikalien und Gasen. Für sie hat die Sicherheit oberste Priorität. Die Produkte von Fumex haben sich bei niedrigen Druckverlusten und Energieeinsparungen bewährt. Der kundenorientierte Ansatz von Fumex macht es uns leicht, ihre Produkte in unser Angebot aufzunehmen. Beide Unternehmen haben einen sehr hohen Qualitätsanspruch, sagt Bernd Schoeler, Produktmanager bei Waldner und deren Experte für Lüftungsfragen.

Für eine einfache Installation der Fumex Absaugarme wurde eine spezielle Halterung entwickelt, die die Montage direkt am Waldner Service-Rücken (statt an der Gebäudewand oder dem Dach) ermöglicht. Es gibt dem Benutzer mehr Freiheit bei schnellen Änderungen und Nachrüstungen.

– Waldner und Fumex sind davon überzeugt, dass Innovation und Offenheit entscheidend sind, um den besten Kundennutzen zu schaffen. Die flexiblen Produkte von Fumex ermöglichen es unseren Kunden, standortspezifische Herausforderungen zu lösen. Unsere Dienstleistungsmodule sind so konzipiert, dass sie flexibel an neue Anforderungen angepasst werden können. Fumex ist ein zuverlässiger und flexibler Partner, der die Benutzerfreundlichkeit versteht und sie mit seinen Produkten unterstützt. Deshalb arbeiten wir so gut zusammen”, so Schoeler abschließend.

rs1437 waldner belval lux 8564 lpr 700x467 1

Unsere Heimatstadt Skellefteå wächst in rasantem Tempo. Im Jahr 2016 begann die Gemeinde mit der Planung des Baus einer neuen Schule – der Flora School. Zwei Jahre später, im Jahr 2018, wurde mit dem Bau begonnen, und im Herbst 2020 wurde die Schule eingeweiht. Es war zweifelsohne ein spannendes Projekt, an dem ich beteiligt war.

Zusammen mit der Installationsfirma Umia lieferte Fumex eine moderne Absauglösung für die Labore der Schule. Sie garantiert saubere Luft, eine sichere Laborumgebung und geht Hand in Hand mit einer Schule der Zukunft.

– Wir haben mit Fumex nur gute Erfahrungen gemacht und wissen daher, was uns jedes Mal erwartet. Die Mitarbeiter verfügen über ein großes Fachwissen und sind leicht zu handhaben. Alles funktioniert hervorragend, und ich freue mich darauf, in Zukunft wieder mit ihnen zusammenzuarbeiten”, sagt Fredrik Wiklund, Projektmanager bei Umia.

Die Schule ist für 1000 Schüler von der Vorschule bis zur neunten Klasse ausgelegt. Es ist die erste Schule, die seit 1989 in Skellefteå gebaut wurde, und die Idee ist, dass sich die zukunftssichere Schule in den kommenden Jahren gemeinsam mit der Gesellschaft weiterentwickeln soll.

floraskolan labb3 700x401 1

Im Jahr 2018 wurde mit dem Bau des Uppsala Science Park begonnen, der als neuer Hauptsitz der schwedischen Lebensmittelbehörde dienen soll. Zusammen mit der Installationsfirma Ventilator Lab hat Fumex Absaugarme für verschiedene Arten von Laborumgebungen und Anforderungen geliefert.

Unser gemeinsames Projekt begann im April 2020 mit der Fertigstellung des Innenausbaus. Wir haben das 2735 Quadratmeter große Labor mit mehr als 50 Absaugarmen verschiedener Modelle ausgestattet, um eine sichere und hochwertige Arbeitsumgebung zu gewährleisten.

– Ich habe in den letzten 20 Jahren kontinuierlich mit Fumex zusammengearbeitet. Sie haben immer pünktlich geliefert und haben genauso hohe Qualitätsansprüche wie wir. Die schwedische Lebensmittelbehörde wird in den kommenden Jahren eine großartige Lösung haben, sagt Yeliz Akdag, Projektleiterin bei Ventilator.

Die Installationen in den Labors wurden im September 2020 abgeschlossen. Die schwedische Lebensmittelbehörde wird im Laufe des Monats Dezember in ihre neuen Räumlichkeiten umziehen.

– Jedes Projekt steht vor den gleichen Herausforderungen – Einhaltung des Zeitplans und Gewährleistung der Qualität. Bei der Zusammenarbeit mit Fumex wird jedes unerwartete Ereignis schnell und sorgfältig gelöst. Ich bin sicher, dass wir auch in den kommenden Jahren Geschäfte machen werden”, sagt Yeliz.

– Wir freuen uns, dass wir an diesem Projekt mitwirken können. Die schwedische Lebensmittelbehörde arbeitet in ihren Laborumgebungen mit vielen verschiedenen Produkten, und gemeinsam mit Ventilator haben wir eine Lösung entwickelt, die ihren Anforderungen entspricht, erklärt Lars Johansson, Verkaufsleiter bei Fumex.

Als der Covid-19-Ausbruch begann, sahen sich Labors und Wissenschaftler weltweit mit vielen verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Zunächst mussten sie den Impfstoff entwickeln und testen. Zweitens sollte sie in einem solchen Umfang produziert werden, dass sie den massiven Bedarf decken kann.

Im Jahr 2020 hat sich einer unserer nordamerikanischen HVAC-Vertreter mit einigen der innovativsten biopharmazeutischen Unternehmen der Welt zusammengetan. Gemeinsam haben sie Aseptic Filling Workcells entwickelt. Es ist die erste standardisierte, geschlossene Roboterabfüllmaschine, die es Kunden ermöglicht, ihre Abfüllkapazitäten schneller aufzubauen und zu validieren.

Als der HVAC-Vertreter sich für einen Absaugarm entscheiden musste, um die FDA-Anforderungen an die Reinigung und Sterilität in der Kundenumgebung zu erfüllen, war die Wahl leicht zu treffen. Mit dem PSS-Arm von Movex, der nordamerikanischen Tochtergesellschaft von Fumex, erhielt der Kunde eine High-End-Lösung, die den hohen hygienischen Anforderungen gerecht wird.

Wenn der Endkunde die Aseptic Filling Workcells mit dem PSS-Absaugarm kombinieren kann, ist seine Arbeit flexibler, effizienter und sicherer. Jetzt können sie je nach Marktnachfrage zwischen der Abfüllung verschiedener Arzneimittel in Fläschchen, Spritzen und Karpulen wechseln. Gleichzeitig verrichten sie ihre Arbeit in einer sauberen und sterilen Arbeitsumgebung – Effizienz in Reinkultur.

Wenn Sie mehr über den PSS-Absaugarm erfahren möchten, laden Sie bitte unser Produktblatt herunter.
Sie finden es hier, auf der Produktseite!